ON – LX – F – Saarland – Sauerland

Saarschleife
Saarschleife

Das eigentliche Ziel meiner kleinen (Funk-) Reise sollte das Saarland sein und über eine westliche Route können gleich noch Berge in Belgien, Luxemburg und Frankreich besucht werden. Premiere auch die ersten Aktivitäten mit meinem neuen/alten Rufzeichen DL4MFM. Das hatte ich vor 4 Jahren gegen ein anderes getauscht, weil eine Piratenstation über Monate ebenfalls DL4MFM benutzte.

Der erste Anlaufpunkt sollte also der höchste Punkt in Belgien sein:

1. Signal de Botrange ON/ON-001, 694m, JO30BM, 16-Jul-2013

Signal de Botrange ON/ON-001
Signal de Botrange ON/ON-001

Der „Signal de Botrange“ ist ein sogenannter „Drive On“. Eine vielbefahrene Straße führt direkt über die Bergkuppe, ein riesiger, staubiger Parkplatz liegt in der Aktivierungszone. Die vielen Motorradfahrer, die bei dem sommerlichen Wetter unterwegs sind, machen einen Lärm, dass ich selbst mit Kopfhörer keine Ruhe habe. Ein paar Jugendliche versuchen auf dem Parkplatz herauszufinden, wer die größte Staubfahne hinter seinem Auto herziehen kann. Nach 50 QSO (ONFF-001 für das GMA Triathlon) mache ich qrt. Reicht. Hier muss ich echt nicht wieder hin.

Funkturm und Baude
Funkturm und Baude

Die Aktivierungszone
Die Aktivierungszone

Das Naturschutzgebiet (100m vom Parkplatz).
Das Naturschutzgebiet (100m vom Parkplatz).


Adventure Academy JH Rurberg
Adventure Academy JH Rurberg

Nach der Übernachtung in der „Adventure Academy“ (wie passend) geht es dann am nächsten Tag weiter Richtung Luxemburg.

2. Kiirchbësch LX/LX-003, 416m, JN39CV, 17-Jul-2013

Track zu LX/LX-003
Track zu LX/LX-003

In LX wollte ich den 416m hohen Kiirchbësch aktivieren. Die Straße, die ich eigentlich fahren wollte, war für Autos und Motorräder gesperrt. Aber an der N10 fanden sich einige Parkplätze. Problem war nur, dass es keine Wanderwege gab. Also nach GPS quer durch den Wald und über ein paar Wiesen bis zum vorgesehenen Punkt. Aber hier hätte man sowieso nicht Parken können, alles viel zu eng. Also, war es so gut, wie es ist.

Von hier aus folgt man dann einfach dem Wanderwegezeichen „Grünes Dreieck“ bis zur Bergkuppe für insgesamt 214 erwanderte Höhenmeter.  Die Bergkuppe liegt im Wald und von hier habe ich Betrieb gemacht, etwas unterhalb befindet sich eine große freie  Fläche, evtl. ist die noch in der Aktivierungszone. Das habe ich aber nicht nachgemessen.

Immer dem grünen Dreieck folgen
Immer dem grünen Dreieck folgen

Wanderweg zur Bergkuppe
Wanderweg zur Bergkuppe

Funkbetrieb
Funkbetrieb

3. Le Mottenberg F/VO-055, 412m, JN39HD, 18-Jul-2013

Nach dem Besuch der Saarschleife ging es dann am nächsten Tag kurz hinter die französische Grenze zum 412m hohen Le Mottenberg F/VO-055. Dieser Berg ist ein fast „Drive-On“ mit einer Fußwegestrecke von vielleicht 300m. Manko: Es führen direkt über den Mottenberg zwei Hochspannungsleitungen und ein Mobilfunkmast mit zusätzlichen Parabolantennen steht auch fast auf der Kuppe. Das Knistern der Leitungen war deutlich zu vernehmen und nach dem Einschalten des Funkgerätes lag der Störpegel bei S9. Nur Telegrafie mit dem schmalbandigen 300Hz Filter brachte Abhilfe. Ich denke, SSB ist von hier so gut wie nicht möglich.

Funkbetrieb von F/VO-055
Funkbetrieb von F/VO-055

Hier knistert ..
Hier knistert ..

... und prasselt es ...
… und prasselt es …

... im Empfänger
… im Empfänger

4. Hartgartener Höhe DM/SR-077, 417m, JN39IK, 18-Jul-2013

Ich habe noch bis 11.00 Uhr Ortszeit gewartet, weil dann mein Funkfreund Manfred, DK7ZH, von einem Berg qrv werden wollte. Leider habe ich nur Stationen gehört, die mit ihm Kontakt hatten, ihn selbst nicht. Also die Sachen gepackt und weiter ging es Richtung Hargartener Höhe DM/SR-077. Vom Parkplatz an der L346 führt ein Weg im großen Bogen Richtung Bergkuppe die etwa 1,8km mit nur 39m Anstieg entfernt ist.

OSM Tracking
OSM Tracking

Einfach dem Wanderzeichem "M" folgen
Einfach dem Wanderzeichem „M“ folgen

Auch bei 30°C im Schatten ist es ein langweiliger Weg
Auch bei 30°C im Schatten ist es ein langweiliger Weg

immer geradeaus
immer geradeaus

5. Langensteinchen DM/SR-075, 451m, JN39GM, 18-Jul-2013

Der letzte Berg heute sollte das Langensteinchen DM/SR-075 werden. Auch hier liegt günstig ein Parkplatz an der L176. Vorbei an uralten Grenzsteinen geht es erstmal einen asphaltierten Forstweg entlang, nach einer Gabelung wird daraus aber ein normaler Waldweg für die letzten 1,2 km. Die Kuppe liegt im Wald, ein letztes Stück wird per GPS navigiert.

Funkbetrieb vom Langensteinchen DM/SR-075
Funkbetrieb vom Langensteinchen DM/SR-075

Auf dem Rückweg lag eine Wanderhütte mit Höhenangabe (451m). Das wird sicher nicht stimmen, aber die Hütte ist ganz sicher noch in der Aktivierungszone. Von hier kann man dann auch Betrieb machen, jedoch stehen hier viele hohe Bäume. Insgesamt ist die Wanderung 4,3km lang bei 101 Höhenmetern.

Wegweiser im Wald
Wegweiser im Wald

Open Street Map Tracking
Open Street Map Tracking

Wanderhütte Langensteinchen
Wanderhütte Langensteinchen

6. Hardt DM/NW-244, 480m, JO41AH, 20-Jul-2013

Während ich nun einen Tag für Rückfahrt und Erholung am Sorpesee im Sauerland nutzte, sollte am letzten Tourtag noch ein Berg in der Nähe aktiviert werden. Der 480m hohe Hardt DM/NW-244. Vom Wanderparkplatz geht es auf eine 6,7 km lange Wanderung mit 217 m Höhenunterschied.

Blick auf den Hardt im Sauerland
Blick auf den Hardt im Sauerland

Auf der Bergkuppe steht ein Mobilfunkmast und dort wurde ein Wendeplatz (Waldwiese) für die Wartungsfahrzeuge angelegt, auf der die Funkstation ausgezeichnet aufgebaut werden kann.

Orientierung am Wanderparkplatz
Orientierung am Wanderparkplatz

Ein Blütenmeer an den Hängen des Hardt
Ein Blütenmeer an den Hängen des Hardt

Operation Site DM/NW-244
Operation Site DM/NW-244


OSM Tracking
OSM Tracking

Ergebnisse:

Ergebnisse
Ergebnisse