DM/NW-101 Steinegge

Ungetrübter Blick auf den Himmel – selbst Kondensstreifen „stören“ nicht
Blick auf die A2 von der Steinegge
Blick auf die A2 von der Steinegge
Der April bescherte ein sonniges und warmes Wochenende.  Nahezu perfekt zum Relaxen ist die Steinegge geeignet. Ein „fast-drive-on“ und die Aktivierungszone ist eine große Waldwiese. Ebenfalls auf der Kuppe eine Funkstation von Vodafone,die mächtig auf 28 MHz stört. Aber das Band war sowieso zu …

Die Steinegge liegt in unmittelbarer Nachbarschaftzur Autobahn A2 und vielleicht 5 Minuten von der Ausfahrt Exter entfernt. Seltsam, dass von dort noch niemand qrv war.  Neben einer beachtlichen Antennenanlage einer Amateurfunkstation biegt der SOTArianer in die Wittenstraße. Eine schlaglochreiche Schotterpiste! Für mein SOTAmobil habe ich natürlich schnell einen Parkplatz gefunden. Für Fahrer eines „Vierkreiseres“ (Auto) könnte es eng werden.

Die paar Meter bis zur Kuppe sind dann kein Problem mehr.

Natürlich war mal wieder ein Contest, der aber zum Glück nicht allzu sehr störte (YUDX). Auf 40m kamen natürlich wieder die meisten Stationen ins Log, auf 30m die üblichen starken Signale, aber kaum jemand antwortet auf den CQ-Ruf. Auf 15m habe ich dann noch ST2AR aus dem Sudan erreicht. Mit 5 Watt auf die MP-1 Antenne eine erfreuliche Verbindung. Da das gesamte Ambiente bei dieser Witterung auf der Steinegge recht beschaulich war, habe ich auch das Tempo meines Code-Cubes heruntergedreht und QRS gemacht.

Nach einer Stunde CQ-Ruf, Lauschen, ‚Rüberdrehen habe ich Station wieder eingepackt und zurück ging es via Landstraße nach Osnabrück.

Das Sumpf-Herzblatt wächst auf der Steinegge
Das Sumpf-Herzblatt wächst auf der Steinegge
Warnung vor Hochfrequenz
DC7CCC/p

 Vielen Dank an die Spotter OE7PHI, G4WSX und G4OIG.

DM/NW-101 Steinegge – Ergebnis