June 2020 144MHz-GMAC/NAC/WNA

Summit Activation #628

DL4MFM/P, DM/NS-036 Dörenberg 331m asl
WX: clear, 25°C – 21°C
TRX: 144 MHz 50W, 5 ele DK7ZB ODX: SM6VTZ JO58UJ 729km
Logging: QW unter Lubuntu

DL4MFM/P

im Sommer Outdoor funken ist doch schön … die Temperaturen waren bis in den späten Abend deutlich über 20°C.

DK7ZB 5 ele Yagi
DK7ZB 5 ele Yagi

Die Super-Bedingungen vom Wochenende sollten sich wohl heute nicht fortsetzen. Trotz der Anzahl der QSOs war das 2m Band ungewöhnlich ruhig, so als ob es sich von einem Sturm erholen müsste. Außergewöhnlich pünktlich war ich zum Start des Funkabends qrv, genau 2 Minuten vor „Anpfiff“ stand die Station. Die Antenne konnte – da ich mit neuem CLF-400 Koaxialkabel ausgestattet war – bis auf 10m ausgefahren werden. Leitungsverluste laut Herstellerangaben deutlich weniger als 1 dB – dafür war das Gepäck deutlich höher belastet.

Die örtlichen Stationen kamen, je nach eingestellter Antennenrichtung, natürlich gut bis sehr gut an. Das erste „Statement“ hat dann Tom, DL1ASA/p, vom Feldberg (DM/HE-003) gesetzt: weit über S9 war er auf dem Dörenberg zu hören und somit das erste S2S (Summit to Summit) des Abends, es folgten dann noch Michael, DB7MM/p vom Farmdenkopf (DM/TH-012) in Thüringen, Pom, DP9X aka DG7ACF, der meinen Empfänger aus dem Weserbergland auf die Probe stellte – wieviel Feldstärke kann er vertragen? – vom Lauensteiner Kopf (DM/NS-135) – ebenfalls im Taunus und qrp war DG1FBN/p  vom Pferdskopf, DA/HE-019, problemlos im Teutoburger Wald zu empfangen – und gleich um die Ecke war DL9TX/p auf der Rudolfhalde (DA/NW-342) im Ibbenbürener Kohlerevier.

Stationen aus Skandinavien waren fast nicht zu hören. Nur zwei OZs (Dänemark) hatten bisher den Weg ins Logbuch gefunden. Für das obligatorische QSO mit Chris, SM6VTZ, sah ich eigentlich keine guten Voraussetzungen. „In fünf Minuten auf 144.035“ schrieb er per Messenger. Ich war pünktlich da und hörte laut sein „CQ TEST DE SM6VTZ“. Zack – sofort in die Taste gehauen und das QSO ging mit einer herzlichen Verabschiedung ohne Probleme über die Bühne. In diesem Moment klappten dann auch die Verbindungen zu den „üblichen Verdächtigen“ SK7MW und SK7CY …

Nach 75 QSOs und direkt um 21.00 zum Ende des WNA-Teils des Abends tauchte ein Jäger auf. Jetzt weiß ja schon jeder was kommt … der junge Mann war aber sehr umgänglich, obwohl die Worte fielen: „Wir haben uns schon überlegt die Polzei zu rufen …“ Hallo? Wir haben 2020! Sowas ist mir auf dem Dörenberg in den 42 Jahren, in denen ich von dort oben funke, noch nicht vorgekommen. Nach etwa einer halben Stunde verabschiedete sich der Jäger und auf dem Band war nur noch OZ1ALS und PA5Y zu hören. Sonst Totenstille. Im Log von Tom, DL1ASA/p im Taunus, habe ich gesehen, dass noch etliche G-Stationen (=England) in sein Log gekommen sind. Bei mir im Teutoburger Wald war davon nichts zu erahnen.

Am 7. Juli ist der nächste UKW-Funkabend, I’ll see you … down the log.

QSO.Map
QSO.Map

Daten von OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL
Seine QSO-Map kann man sich hier erstellen. Einfach das ADIF-Log hochladen.

VHF Activity from Oberbecken (DA/SX-070)

#489

Mario operating from Oberbecken
Mario operating from Oberbecken

With a nice view to Fichtelberg DM/SX-001 I operated this afternoon on 2m from the 848m high „Oberbecken“ DA/SX-070. Not many Qs but enough to qualify this summit for GMA. Station: FT-817 plus Alinco Amplifier ~ 25wtts, 4x Oblong Antenna. Sadly no station on SSB/CW, FM only.

April WNA, NAC vom Piesberg (DM/NS-108)

Summit Activation #477

DL4MFM operating on 144 MHz
DL4MFM operating on 144 MHz

First Tuesday in a Month-Contests: I walked yesterday evening on my „Hausberg“ Piesberg (DM/NS-108) just to make a few QSOs for GMA-scoring (German Mountain Award). But there were good VHF conditions and I told my „neighbor“ Klaus, DH5KLI, on DA/NI-096, that I will make 20 QSO and then go to the grocery. But suddenly I had more than 20 QSO, okay – 30 and then QRT, 40 …. 50) After only an hour I had more than 50 Qs in the log. A successfull evening on 144 MHz … next month again.

OpenStreetMap QSO Map
OpenStreetMap QSO Map
working conditions / equipment
working conditions / equipment

Erster Dienstag im Monat ist UKW Tag

"nur" eine Delta-Loop auf dem Piesberg
„nur“ eine Delta-Loop auf dem Piesberg

Wer hier ab und zu mal mitliest weiß, dass jeweils am ersten Dienstag im Monat ab 19:00 Uhr „Küchenzeit“ quer durch Europa UKW-Aktivitätswettbewerbe laufen. Nun hatte ich schon einige Monate nicht mehr mitgemacht und entschloss mich, heute wenigstens eine Logbuchseite vom Piesberg, bei einem schönen Sonnenuntergang, auszufüllen. Nach einigen Antennentests war die horizontal polarisierte Delta-Loop eine gute Option für eine kleine UKW-Berg-Aktivierung.

Warum Delta-Loop? Bei einigen Tests mit den Antennen habe ich einen kaum spürbaren Unterschied zwischen Bi-Quad, 4-fach Oblong und eben der einfachen Delta-Loop gefunden. Sicher messbar, aber für mich im praktischen Betrieb vernachlässigbar. Vorteil ist, dass man diese Antennen kaum drehen muss, weil sie alle fast in die Runde strahlen. Am schnellsten aufzubauen ist eben die kleine Delta-Loop.

Dazu kam dann auch wieder der DX-Wire Minimast (zusammengeschoben 67cm, ausgefahren knapp 10m) als Antennenträger zum Einsatz. Überzeugt hat er mich bisher nicht und auch heute: selbst bei der kleinen Drahtschleife für 144 MHz bog sich der schwabbelige GFK Mast noch in großem Bogen. Dem normalen 10m Mast (eingeschoben 118cm) gebe ich, trotz der längeren Transportlänge, den Vorzug. Am besten ist aber noch der 12,50m Mast. Die oberen Elemente kann man direkt ausbauen und hat dann einen vernünftig stabilen Mast mit echten 9 bis 10m Länge.

Nach dem Einschalten der Funkanlage gesellten sich zu etlichen deutschen Station schnell:

SK7MW JO65MJ 474 km
OZ1ALS JO44XX 322 km
OZ7KJ JO46ML 468 km
OZ1BEF JO46OE 437 km
OZ2ELA JO55RG 398 km
OZ9KY JO45VX 423 km
ON4CLQ JO11SE 334 km

Nach einer halben Stunde war das Ziel erreicht, 20 QSO im Log, Abbau und Rückweg zum Auto.

Das hat mal wieder richtig Spaß gemacht!

Die Ergebnisse
Die Ergebnisse

VHF Activity Evening from Piesberg DM/NS-108

Summit Activation #434 / 01-Apr-2o14

Hilltop DM/NS-108 Piesberg
Hilltop DM/NS-108 Piesberg

First Tuesday in a month is a VHF day. That was a nice activity: summer weather, I do not forget anything of my equipment, nothing is broken. The signals were a little weak, but also heard from other stations the same effect. 40 QSO on 2m came into the log, 5 stations from OZ. My equipment was a FT-817 + PA (about 20w) and 4x Oblong antenna by DK7ZB.

View from the station to the antenna
View from the station to the antenna

View from the antenna to the operation site
View from the antenna to the operation site

 


dlDer erste Dienstag im Monat ist UKW Tag. Das Wetter war spitzenmäßig, ich habe kein Teil meiner Ausrüstung vergessen, nichts ist kaputtgegangen. Die Signale waren ein wenig schwach, aber auch von anderen hörte ich, dass sie erst dachten, sich im Datum vertan zu haben. Dennoch sind 40 QSO auf 2m sind in einer guten Stunde ins Log gekommen, davon 5 Stationen aus OZ (Dänemark). Station war ein YAESU FT-817 + PA (ca. 20w) und eine 4x Oblong Antenne nach DK7ZB.

Die Antenne am Fuß des Aussichtsturms
Die Antenne am Fuß des Aussichtsturms
Results / Stats
Results / Stats
QSO Map & Statistics
QSO Map & Statistics

August WNA vom Piesberg

Akivitätsabend auf dem Piesberg
Akivitätsabend auf dem Piesberg

So richtig Lust hatte ich eigentlich nicht zur Aktivität. Aber Gelegenheiten, die Bergpunkte leicht auf UKW zusammen zu bekommen, gibt es auch nicht so viele. Deshalb habe ich nur die 4 x Oblong-Antenne mitgenommen und bin ab 20.00 Uhr für eine Stunde im WNA (Westfalen Nord Aktivitätsabend) qrv gewesen.

Überraschenderweise waren die Bedingungen ausgezeichnet. PA6FUN war im DAC (Dutch Activity Contest) qrv und hatte von der Insel Ameland (IOTA EU-036) ein ausgezeichnetes Signal auf dem Piesberg. OZ1ALS von der dänischen Insel Als sammelte Punkte für den NAC (Nordic Activity Contest) und hatte ein ungewöhnlich starkes Signal.

Und dann meldete sich HB9MFM aus JN37SG für 561km und war damit die weiteste Verbindung des Abends. Richtung Norden ging es bis zu SK7CY aus JO65RJ für 493km.

Nun war es doch noch ein gelungener Abend bei angenehmen Temperaturen und 47 QSO auf 144MHz in etwa einer Stunde.

Hier ist die Karte mit den Stationen, die mir einen QTH-Locator genannt haben! Wie man sieht, geht keine Verbindung ist die Osthälfte Deutschlands. Das liegt wohl daran, dass dort schwere Gewitter gewesen sind und die meisten OM sicher den Antennenstecker abgezogen hatten.

 

Das Ergebnis
Das Ergebnis

 

HNY – Happy New Year 2013

DL0GMA/p vom Piesberg
DL0GMA/p vom Piesberg

Die Auswahl an Funkaktivitäten zum Jahresbeginn war dieses Jahr groß. Erster Dienstag im Monat: Westfalen Nord Aktivität (WNA) oder auch Nordic Activity Contest (NAC), AGCW Wettbewerbe von Kurzwelle bis UKW.

Ich habe mich für UKW entschieden und dafür habe ich meine alte HB9CV Antenne für 144 MHz hervorgeholt. Der Aufbau ist schnell, die Performance der Antenne gut; denn das Wetter war nicht so sehr einladend heute.

Vom Aussichtsturm Venner Berg habe ich eine G-Station gehört. Der OM mich leider nicht, dafür waren meine 5w Output wohl zu wenig. Dennoch war es kein Problem, die Referenz (DA/NI-096) zu qualifizieren. Auf einen CQ Ruf folgten gleich 4 Stationen.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=fgLiQgVBqSw&w=500&h=281]

 

Später am Abend war ich dann noch auf dem Piesberg. Auch hier ungemütliches Wetter. In meiner Viertelstunde „on air“ kamen 12 Stationen auf 2m ins Log.

Perfekt, 2 Referenzen qualifiziert und nicht den ganzen Feiertag in der Bude gehockt …

cu, 73 de DC7CCC

WNA September 2012

Blauer Himmel im September WNA
Blauer Himmel im September WNA – DLØGMA/p, OP DC7CCC

Der „Westfalen Nord Aktivitätsabend“ (WNA) findet immer am ersten Dienstag im Monat auf 2m und 70cm statt. Zeitgleich mit einer ganzen Reihe anderer Aktivitätsabende im UKW Bereich in Europa. Der interessanteste begleitende Wettbewerb ist wohl der „Nordic Activity Contest“ (NAC) bei dem man aus Norddeutschland reichlich skandinavische, vorzugsweise Dänemark (OZ) und Schweden (SM), Stationen erreichen kann.

Mein Standort sollte noch einmal der Aussichtsturm auf dem Dörenberg sein. Die Station bestand im Wesentlichen aus einem YAESU Ft-817 ND mit 5w out, dazu ein PALM PADDLE Keyer, Voice Keyer nach DH8BQA und einer für 2m und 70cm gut funktionierenden Doppelquad am GFK-Masten.

Insgesamt 62 Stationen fanden den Weg in das Logbuch von DLØGMA/p, das Klubrufzeichen der IG GMA (German Mountain Activity Group). ODX des Abends war OZ7SKV aus JO46ML mit 481 Kilometern und damit nur 3 Kilometer weniger als meine weiteste Verbindung überhaupt vom Dörenberg. Weitere Stationen mit weit über 400km wurden geloggt. Ein persönliches Highlight war der Anruf von G4SWX, meine erste englische Station in diesem Wettbewerb vom Dörenberg. Die Signale waren durchweg gut und selbst Jörg, DL1DLF/p, kam vom Steinerberg DM/RP-445 in der Nord-Eifel mit einem S9 Signal auf dem Dörenberg für eine Summit-to-Summit (S2S) Verbindung an.

DL3TW aus JO44SK für 269 Kilometer empfahl mir, doch mal seine 2m Antenne (54 ele) auf qrz.com anzusehen. Also => bitte sehr

Leider wurde es ungewohnt früh dunkel und die letzten QSO landeten fast im Blindflug im Log. Im Oktober wird eine Stirnlampe wohl wieder Pflicht sein …

Und hier geht es zum Bericht von Arne, DL4OCE, zum WNA / NAC

Dezember WNA auf dem Piesberg

Mario operating from top of the Piesberg
Mario operating from top of the Piesberg

Winterlich und dunkel war es im Dezember WNA. Nur ein paar Punkte verteilen und ein paar DX-Rosinen finden war die Devise der heutigen Aktivität vom Piesberg auf 144MHz (2m-Band). Das Log weist aber nichts besonderes auf. DJ7YP, der mal wieder den Unmut über die vielen „Charlies“ in meinem Call kund tun muss, ist normal, OZ1ALS (Dänemark) der auf dem Piesberg ein Signal von 59++++ hat, ist normal, schon das sechste QSO mit SK7MW in der Nähe von Malmö, ist normal, auch SK7CY ist nicht das erste Mal im Log. Auch (leider) normal, G-Stationen mit hervorragendem Signal im QSO mit anderen DLs. DFØMU habe ich vermisst …

Beim nächsten WNA / NAC bin ich mit meinem dänischen Rufzeichen OZ7CCC von SOTA OZ/OZ-006 (Agri Bavnehøj) / Mols Bjerge (OZFF-002) in JO56GF qrv.

73 und Danke an alle Stationen für die QSOs.

QSO-Karte auf Google-Maps

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=LN6vFbxFw08&w=500&h=284]

Station: FT-817 mit 5w out auf eine 5 ele DK7ZB Yagi.