DM/SA-001 Brocken (DLFF-006 Nationalpark Harz)

QSL Karte DC7CCC/p
1142m a.s.l.

Der Tag begann trübe und nebelig. NDR2 meldete, dass am Nachmittag sich die Sonne durchsetzen würde. Und genau … so kam es. Aber oben auf dem Berg … Schnee Schnee Schnee. Eigentlich hatten wir diesen Winter genug davon. Tina (XYL, DC1BF) hatte darum auch keine Lust, mich auf den höchsten Punkt zu begleiten und  blieb lieber beim Brockenwirt.

Der Gipfel

Auf dem höchsten Punkt in 1142m Höhe über NN blies schon eine steife Brise. Zuviel für die MP-1 Antenne. Das Stativ konnte dem Wind nicht widerstehen und gleich beim ersten QSO ist die Antenne in den Schnee gekippt. Schnell haben sich aber viele Stationen auf meine Frequenz eingestellt und nach einer Dreiviertelstunde waren 51 QSO im Log. Allerdings immer nur mit einem Fuß

DC7CCC am Gipfelstein

auf dem Dreibein … damit die Antenne nicht wieder umkippt.

Es war schon lausig kalt. Und so war eine Stunde Funkbetrieb mit Auf- und Abbau genug. Der Brockenwirt wartete schon mit einem heißen Kaffee …

DM/BM-240 Dreistelzberg

DC7CCC beim Aufstieg zu BM-240
DC7CCC beim Aufstieg zu BM-240

Der Aussichtsturm
Der Aussichtsturm
Das Navigationsgerät auf 97789 Oberleichtersbach, Dreistelz 5, eingestellt, findet automatisch einen Parkplatz im Ort Dreistelz, in der bayerischen Rhön. Von hier folgt man für ca. 2 Kilometer dem Wanderweg zum Gipfel des Dreistelzberges.  Der Rhön-Rundwanderweg 4 führt direkt neben der Gaststätte „Berggasthof Dreistelz“ nach oben. Auf dem Gipfel befindet sich eine Schutzhütte nebst Sitzgruppe, perfekt für SOTA auf Kurzwelle. Für den UKW Funker steht ein Aussichtsturm bereit.

Mit 24 QSO in 21 Minuten lief die Aktivierung recht zufriedenstellend Als Antenne habe ich den üblichen Inverted V Dipol am Spatz-40m-CW-Trx angeschlossen. Heute riefen ungewöhnlich viele OE-Stationen mit ausgezeichnetem Signal.

Ein sehr schönes KW-Shack
Ein sehr schönes KW-Shack

DC7CCC im Pile Up
DC7CCC im Pile Up
bm240

Ergebnis DM/BM-240
Ergebnis DM/BM-240