CQ WW WPX Contest RTTY

MMTTY RTTY Engine

Already at the beginning of the 80s we started with RTTY. As a project we have built a RTTY converter in our circle of friends. A mechanical teletypewriter was connected to this converter. I had a Lorenz LO 15 teletypewriter, Olaf, DL4BAD, too. Stefan, DF5BW, and Martin, DL5BAD, could afford a Siemens teletypewriter. 144.300 in FM

Home Made RTTY Converter

was the RTTY frequency and there were some rolls of telex paper chatted. Through the architectural studies of my „XYL“ Bettina, then as now DC1BF, we moved to Nienburg/Weser. But also here RTTY was the solution for the contact to home. In the 20m band there was an RTTY mailbox in Italy where you could leave messages and retrieve them.
In the 90s I switched to a KANTRONICS KAM, which served as a modem for a PC. A relief for the ears, the flatmates and the neighbours. The clatter finally had an end. Later RTTY was used only rarely and only with MixW I came back to RTTY.
Last weekend the CQWW WPX RTTY contest took place. This was an opportunity to use N1MM with MMTTY, but it wasn’t that easy to set up. I’m almost desperate. Fortunately, Tom, DL1DVE, could give me some tips on how to set up MMTTY. Yes – and then everything worked and was so fun that I got about 120 QSOs in the log.
It’s a good thing that this is now done on the computer, in TELEX paper it would have been several rolls 🙂 See you soon – in RTTY?

Schon Anfang der 80er Jahre haben wir mit RTTY begonnen. Als Projekt haben wir im Freundeskreis einen RTTY-Konverter gebaut. An diesen Konverter wurde noch ein mechanischer Fernschreiber angeschlossen. Ich hatte damals einen Lorenz LO 15 Fernschreiber, Olaf, DL4BAD, ebenfalls, Stefan, DF5BW, und Martin, DL5BAD, konnten sich schon einen Siemens Fernschreiber leisten. 144.300 in FM war die RTTY Frequenz und da wurde so manche Rolle Telex-Papier gechattet. Durch das Architekur-Studium meiner „XYL“ Bettina, damals wie heute DC1BF, hat es uns nach Nienburg/Weser verschlagen. Aber auch hier war RTTY die Lösung für den Kontakt in die Heimat. Im 20m-Band gab es eine RTTY Mailbox in Italien in der man Nachrichten hinterlassen und abrufen konnte.

Kantronics KAM

In den 90er Jahren bin ich dann auf einen KANTRONICS KAM umgestiegen, der einem PC als Modem diente. Eine Wohltat für die Ohren, die Mitbewohner und die Nachbarn. Das Geratter hatte endlich ein Ende. Später wurde RTTY nur noch selten eingesetzt und erst mit MixW bin ich wieder zu RTTY gekommen.
Am letzten Wochenende fand der CQWW WPX RTTY Contest statt. Das war doch mal eine Gelegenheit, N1MM mit MMTTY einzusetzen. aber das war gar nicht mal so einfach einzurichten. Ich bin fast verzweifelt. Zum Glück konnte mir Tom, DL1DVE, ein paar Tipps geben, wie MMTTY einzurichten ist. Ja – und dann funktierte alles und machte dermaßen Spaß, dass ich gleich knapp 120 QSOs ins Log bekam.
Gut, dass das nun über den Computer geht, in TELEX-Papier wären das mehrere Rollen gewesen 🙂 Bis bald – in RTTY?

QSO Map

Daten von OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL
Seine QSO-Map kann man sich hier erstellen. Einfach das ADIF-Log hochladen.