34. und letzte Interradio in Hannover

Da ich bei der ersten Interradio war, wollte ich auch die letzte besuchen. Wohlwissend, dass es sich wegen der Messe und schon gar nicht wegen des Flohmarktes lohnen würde.

Für 8,- € Eintritt  gab es auf dem Flohmarkt den üblichen Ramsch, nebst „Japanischen Winkekätzchen“ und Weihnachtskerzen, die den Hauch eines tschechischen Asiamarktes vermittelten, zu sehen.

Ich glaube, wer einfach nur zum Schauen vorbeigekommen, ohne ein bestimmtes Ziel zu haben (z.B. Funkmessplatz oder einen bestimmten Vortrag), ist enttäuscht wieder abgezogen.

Zum Glück traf ich noch viele Funkfreunde von heute und damals und man konnte ein bisschen Plaudern – nur die Sicht auf die letzte Interradio, die war bei allen gleich.