October 2018 1,3 GHz NAC

Summit Activation #589

DM7N, DA/NW-259 Wurzelbrink 319m asl plus 12m Outlook Tower
WX: sunny, 25°C (another last summer day)
Station: FT-817 ND, DB6NT Transverter, 28 ele Antenne, 25W out
ODX: OZ1FF, JO45BO, 373km
Summit to Summit:
*none

QSO-Map
QSO-Map

Diese 1296 MHz Aktivität war etwas Besonderes, da 10 Stationen auf 23cm während des NAC in das Log kamen. Das ist für den 23cm NAC eine Premiere für mich gewesen. Meine Station wurde auf der kleinen und engen Aussichtsplattform des Wartturms aufgebaut. Andere Besucher waren natürlich nicht mehr da, da der Aufbau gegen 19.00 MESZ im Dunkeln, zwar bei sommerlichen Temperaturen, erfolgte. So konnte ich mich ungestört „ausbreiten“.

Wie üblich, habe ich mir via ON4KST-Chat erreichbare Stationen herausgepickt. 9 von den 10 QSO waren über 100km weit. Mit Chris, SM6VTZ, sind mehrere Versuche ein QSO zustande zu bekommen, leider fehlgeschlagen. Wir haben uns zwar gegenseitig gehört, aber für ein reguäres QSO hat es nicht gereicht. OZ1FF war die gesamte Zeit zu hören, egal, wohin er wohl seine Antenne stehen hatte. Mit Lorenz, DL6NCI, klappte dann noch ein „Airplane-Scatter-QSO“ auch über 300km.

Witz des Abends … via ON4KST-Chat habe ich mich bei einer Station für den Anruf bedankt und geschrieben „tnx for call“ … die Autokorrektur des Smartphones machte aber daraus „tnx for callgirl“. Puh, ich habe es noch gerade vor dem Absenden der Nachricht gesehen.

Als ich gegen 22.00 MESZ zurück am Auto war (es sind etwa 2km durch das stockdustere, steile, Wiehengebirge zu wandern), waren es noch immer 19°C.

Diesen Standort werde ich für 23cm noch einmal aktivieren, um zu sehen, ob wir nur gute Condx hatten oder ob er doch recht gut ist. Auf 144 MHz hatte ich in der Vergangenheit keinen Unterschied zu meinem 200m hohen Hausberg (Piesberg, DM/NS-108 in JO42AH) festgestellt.

APRS Track
My 28 ele Antenna glows in the dark

Daten von OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL
Seine QSO-Map kann man sich hier erstellen. Einfach das ADIF-Log hochladen.

1296 MHz NAC vom Dörenberg (DM/NS-036)

Summit Activation #584

DM7N, DM/NS-036 Dörenberg 331m asl
WX: sunny, 26°C
Station: FT-817 ND => DB6NT Transverter => 25W PA => 28 ele DL6WU Antenne (WIMO).
S2S: DL6NCI, Köterberg DM/NW-135, JO41PU
ODX:  SK7MW, JO65MJ, 485km (RST 579)

Nun ist meine 23cm Station seit Frühlingsbeginn einsatzbereit. Mit jedem Aufstieg auf einen Berg begleitet einen doch das Bangen und Hoffen, die notwendigen 4 QSOs ins Log zu bekommen. Von einem guten Standort ist nicht unbedingt die Reichweite das Problem, sondern eher die magere Aktivität im 23cm Band.

Zu Beginn meiner 23cm Aktivitäten wurde mir dringend angeraten, während einer Aktivierung im ON4KST-Chat (www.on4kst.com) online zu sein. Mit der Anmeldung gab es jedoch Probleme. Letztendlich stellte sich heraus, dass entweder meine E-Mail vom ON4KST-Provider oder die Antwort von meinem Provider geblockt wurde. Eine Anmeldung über meinen Googlemail-Account führte dann endlich zum Erfolg.

Der Chat ist erstmal ein bisschen ungewohnt, aber man fummelt sich schnell rein. Während der UKW-Conteste oder während des 23cm NAC (jeweils am dritten Dienstag im Monat) sind sehr viele Stationen online. Ein Blick über die Userliste lässt den „Newcomer“ gleich erkennen, welche Station wohl erreicht werden könnte. Selbst auf dem Smartphone lässt sich diese Webseite ausreichend gut verwenden. Der auserwählte OM wird dann über den Chat angeschrieben.

/CQ PA0O ge Jaap, time for a try .245?

Am Rechner/Smartphone des angesprochenen ertönt dann ein lautes Roadrunner „Meep Meep“ und der Text ist rot unterlegt. Nach positiver Rückmeldung trifft man sich auf 1296.245 zum QSO. Ein Nachregeln der Antenne war bis jetzt immer Fall und die meisten Skeds führen zum Erfolg.

ON4KST Screenshot

Auch kann man gut die anderen Skeds beobachten und dann auf die entsprechende Frequenz drehen und horchen, ob man jemanden empfängt. Die Antennen auf 23cm sind schon sehr „spitz“, sodass ein CQ-Ruf lange Zeit ungehört bleibt oder gar nicht zum Erfolg führt. Hier im Osnabrücker Raum (+/- 50km) sind nur sehr wenig lokale Stationen auf 23cm qrv die mich empfangen können, egal in welche Richtung die Antenne steht.

Wenn einige QSOs zustandegekommen sind, dann wird man auch schonmal von anderen ON4KST Chattern „angemeept“.

Auch zu beobachten sind häufig Skeds via Aircraft-Scatter (AS). Das ist für mich als 23cm „Newcomer“ und mit einer Rucksack-Portabel-Station aber alles noch zu aufwendig. Für diese Art der Kommunikation gibt es eine eigene Webseite, wo die Flugbewegungen beobachtet werden können und wie die Antenne ausgerichtet werden muss: http://www.airscout.eu/ von DL2ALF.

DL6NCI auf dem Köterberg, DM/NW-135

Leider kommt es auf meinem Hausberg (Piesberg, DM/NS-108) zu starken Störungen auf 23cm durch die vielen kommerziellen Funkdienste. Ich habe mehrere Standorte ausprobiert und bei normalen Ausbreitungsbedingungen hat sich der Dörenberg (DM/NS-036) als der beste Standort herausgestellt. Auch wenn der Aussichtsturm seit fast 2 Jahren gesperrt ist und man eigentlich mitten im Wald sitzt.

Am 21.08.2018 war wieder so ein 23cm-NAC-Dienstag. Bei 26°C war der Aufstieg wesentlich angenehmer als noch vor 14 Tagen beim 2m-NAC bei 36°C. Ich hatte genug Zeit für den Aufbau und noch vorbeikommenden Interessierten zu erklären, dass ich hier keine Wölfe peile.

Auf dem Köterberg (DM/NW-135) war auch schon Lorenz, DL6NCI, für das erste QSO des Abends bereit.

QSO Map 21.08.2018

Daten von OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL
Seine QSO-Map kann man sich hier erstellen. Einfach das ADIF-Log hochladen.

23cm Aktivierungen im Mai 2018

Aussichtsturm Piesberg – die „winzige“ Antenne ist kaum zu entdecken

23cm ist reichlich stressbefreit. Wem 70cm schon zu langweilig ist, sollte mit 23cm erst gar nicht anfangen. Hier muss man richtig zittern, seine 4 QSO für die GMA-Bergpunkte  zusammenzubekommen.

Seit langer Zeit kam wieder mein „Papagei“ zum Einsatz (Voice-Keyer von DH8BQA). Während der „Papagei“ CQ ruft, kann man gemütlich eine Tasse Kaffee trinken oder diverse Spotting-Sites nach weiteren 23cm Aktivierungen absuchen.

28 ele Yagi für 1296 MHz
FT-817 mit DB6NT 28/1296 Transverter+ 25W PA
Der leider gesperrte Hermannsturm, Dörenberg DM/NS-036
also muss die Antenne neben dem Turm aufgestellt werden

Neben DB0LTG (Entfernung 129km JO42AE<>JO31TB) konnte ich auch noch gut DB0XY (Entfernung 164km JO42AE<>JO51EU) empfangen. Ein Sked mit SK7MW ist leider gescheitert. Zwar konnte ich die Telegrafie-Signale von SK7MW ausreichend hören, aber meine Station war nicht stark genug, das Radar-QRM bei SK7MW zu durchbrechen.

Auf der Webseite von SK7MW ist zu lesen, dass dort ein 3,7m Parabolspiegel und 1KW Ausgangsleistung benutzt wird.

Von vielen QSOs ist man auf 23cm jedenfalls nicht erschöpft 😉
23cm QSO Map, 05/2018

Daten von OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL
Seine QSO-Map kann man sich hier erstellen. Einfach das ADIF-Log hochladen.

Erste 23cm Aktivierung (DM/NS-108)

Summit Activation #563

Meine erste 23cm Berg-Aktivierung mit meiner neuen 23cm Portabel-Station. Zwar habe ich nur 3 Station erreicht, aber alle Verbindungen gingen schon zum Teil weit über 100km, sodass ich unter den Top 20 in der 23cm Favoritenliste bei GMA gelandet bin. Weiter entfernte Stationen, wie etwa SK7MW, konnte ich kurzzeitig im Rauschen hören.

Die neue Station wurde ermöglicht durch großartige Hilfe meiner Familie und durch Lorenz, DL6NCI, der sich den SMD-Bauteilen und weiteren technischen Raffinessen angenommen hat.

Im einzelnen sieht der Aufbau so aus: Transceiver Yaesu FT-817 ND mit 500mW Ausgangsleitung in einen DB6NT 28/1296 Transverter. Dann geht das Signal weiter durch ein 23cm Bandfilter und dann in eine 25W Endstufe. Dann durch 5m CLF400 Koaxkabel (ca. 1dB Verlust bei 23cm) in eine 28 ELement DL6WU Yagi

Nun bin ich gespannt auf den UKW Contest am ersten Mai-Wochenende. Hoffentlich spielt das Wetter mit …

Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL
Daten von OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL

My first 23cm summit activation with my new portable setup. I reached just 3 station on 1296MHz, but my XYL Bettina (DC1BF) is always a good joker for the qualifying 4th QSO 🙂 on 145MHz.

The setup was possible by my whole family and great help of Lorenz, DL6NCI (SMD technique is nothing for me …) Transceiver Yaesu FT817 with 500mW out into a DB6NT Transverter 28/1296, into a 23cm bandfilter into a 25W power amplifier. Antenna 28 element Yagi. Looking forward for the next UHF contest with a little bit more stations in the log.