GMA VHF S2S Tag

Summit Activation # 527

QSO-Übersicht

Da ich das letzte Mal 2014 auf dem Nonnenstein (DM/NW-063) war, habe ich mich für diese UKW-GMA-Aktivität für den Aussichtsturm auf dem Nonnenstein entschieden.

Das Wetter war genial. Strahlend blauer Himmel, kein einziges Wölkchen zu sehen. Bis zum Nonnenstein war es etwa 45 Minuten zu fahren, dann der Aufstieg zum „Aussichtstürmchen“ im Wiehengebirge. Die Aussichtsplattform ist wirklich sehr klein. Das zwar kalte Wetter (2°C bei Ankunft, 0°C bei Abfahrt) hat trotzdem so viele Leute angezogen, dass ich erstmal keine Chance hatte, meine Antenne aufzubauen. Die Menschen drängten sich, und ein Hund war dort oben sichtlich auch nicht gerade glücklich. Dafür durfte ich wieder viele Fragen beantworten und warum ich nicht mein Handy benutzen würde.

Ab 15.00h MEZ war ich dann nur noch eine Stunde qrv (14 QSOs), damit ich noch vor kompletter Dunkelheit wieder am Auto sein konnte. ODX war GØXDI für 619km. S2S gelangen mir nur noch mit Ilse (DN1LSE/p) und Pom (DG7ACF/p) auf dem Köterberg.

Station: 50w. Antenne DK7ZB 5 ele

Karte von OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL

Burgentag, 1. Mai 2016

WCA DL-02011, Burg Hachen
WCA DL-02011, Burg Hachen

CASTLES ON THE AIR-DAY 2016: okay- my decision was „Burg Hachen“ . WX was very cold and misty. I made some QSO as DM7N on 40m CW and then qsyed to the hot coffee

100. Piesberg SOTA-Aktivierung

Mario operating as DA0CCC/p
Mario operating as DA0CCC/p
First Operation Feb 2008
First Operation Feb 2008

1543 QSOs are the result of my 100 activations from the Piesberg DM/NS-108 in the north of the City of Osnabrück. This summit was cancelled for SOTA between 1.1.2009 and 30.09.2010, but remeasurements brought it back to SOTA. Saturday I used the callsign DLØPAX/p for the 100th Piesberg (aka Peaceberg) activation (my 99th) and

DL0PAX QSL from the '80s
DL0PAX QSL from the '80s

on rainy sunday the clubcall of my DARC DOK D23 DAØCCC/p. It seems, that the dipole antenna disliked the rain. The SWR raised up to One to One-Million and I decided to make qrt.

Thanks to all Chasers and Spotters!

 
 
 

5000th SOTA QSO

eQSL from PA0SKP
eQSL from PA0SKP

Today, 3rd of June 2011, I made my 5000th SOTA QSO with Sake, PA0SKP, from the Netherlands during a short evening activation from DM/NS-108 Piesberg near Osnabrück. Thanks Sake & all fellows who called me during SOTA activations since 2008.

SOTA Januar-Vergleich (DM)

G Animated by the Summit Statistics Lies, Damn Lies and Statistics I wanted to see the result for DM. Quick I wrote a script for downloading the data from the SOTA Database. Here is the result:

January Comparison of DM-Association
January Comparison of DM-Association

In den Januar-News von SummitsBase wurde ein UK-Januar-Vergleich an Aktivierungen veröffentlicht. Mich hat solch ein Ergebnis für DL interessiert und ich habe ein kleines Programm geschrieben, das mir die benötigten Daten herunterlädt. Die Zahlen waren schnell mittels SQL und OpenOffice aufbereitet.

Quelle/Source: www.sotadata.org.uk

Netzwerkprobleme

Es bestehen zur Zeit Netzwerkprobleme, die außerhalb meines Einflussbereiches liegen. Deshalb funktionieren im Augenblick die meisten SOTA-Tools nicht. Da hilft nur eins: Abwarten …

 

Update: Geht alles wieder (16.00 UTC)

( There were DNS problems somewhere around the DynDNS provider. They received the IP right from the DBase Server but could not solve back the domain name into the IP, whatever ist was … now it works again)

 

SOTA review

Vor zwei Jahren wurden etliche SOTA-Referenzen in DM (Deutsche Mittelgebirge) gestrichen. Nach der Anzahl der SOTA-Spots ist die Aktivität „gefühlt“ gesunken. Aufschluss gibt die SOTA Datenbank.

Die Aktivität in DM sank somit seit 2008 um 73,8%. Während 2008 139 registrierte DM-Aktivierer mit durchschnittlich 22 Aktivierungen qrv waren,  waren es im Jahr 2010 nur 89 Aktivierer mit durchschnittlich 11 Aktivierungen.

In England (G) stieg die Zahl der Aktivierer, aber die Anzahl der Aktivierungen ist abnehmend  bis konstant. In Wales (GW) fiel die Anzahl der Aktivierungen um etwa 50%, aber die Anzahl der Aktierer stieg von 15 auf 24.

2008 hatten wir insgesamt 10.510 Aktivierungen, 9.796 in 2009 und 2010 einen Rekord mit 11.135 Aktivierungen. Die Zahl der Assoziationen wurde verdoppelt: Von 25 auf 50 (100%). Die Zahl der Aktivierer stieg nur um 23% von 627  auf 810. Die durchschnittliche Anzahl der Aktivierungen pro Aktivierer fiel von 28 auf 11.

(Quelle: www.sotadata.org.uk, Stand 21-Dec-2010, alle Vergleiche zwischen 2008 und 2010)

Activations in Associations DM, DL and G
Activations in Associations DM, DL and G

Number of Activators in DM, DL, G
Number of Activators in DM, DL, G

3) Total Activations, Total Activators
Total Activations, Total Activators

Number of Associations, Average Activations per Activator
Number of Associations, Average Activations per Activator

Now, 2 years after the lost of  many references in Germany,  is a good time to look and compare about SOTA-activity.

The activity in german Low Mountain Region dropped since 2008  by 73,8%. While 2008 139 DM-registered activators where active with 22 activations average, it were in 2010 only 89 activators with averaged  11 activations (1) .

In England (G) the number of activators raised but the count of activations is constant until decrasing. In Wales (GW) the count of activations fell about 50% but the count of activators raised from 15 to 24.

2008 we had 10510 activations, 9796 in 2009 and 2010 a record of 11135 activations. But the nummber of associations were doubled: From 25 to 50 (100%) but the number of activators raised only by 23%  from 627 to 810. The average number of activations per activator fell from 28 to 11.

(Source: www.sotadata.org.uk, standing 21-DEC-2010, all comparisons between 2008 and 2010)

SM/VL-005 Rännberg

Hinweisschild am Parkplatz
Hinweisschild am Parkplatz
Naturschutzgebiet
Naturschutzgebiet

Der 520m hohe  Rännberg liegt nordwestlich von Torsby. Ein Wanderparkplatz befindet westlich der Straße zwischen Östmark und der Grenze nach Norwegen. Von hier führt ein Wanderweg zum etwa 1km entfernten Gipfel. Allerdings beträgt der Höhenunterschied 300m. Und von dem, was sich in Deutschland Wanderweg nennt, kann man sich hier gleich verabschieden. Mir machte aber es eher den Eindruck, dass es sich um ein trockenes

Der "Wanderweg"
Der "Wanderweg"

(Schmelzwasser-) Bachbett handelt. Gefolgt wird den reichlich vorhandenen orangenen Markierungen.

In einer großen Schleife schlängelt sich der Weg nach oben. Immer wieder kann man zwischen den Bäumen einen herrlichen Ausblick genießen. Der Rännberg liegt in einem Naturschutzgebiet und es sind ähnliche Verhaltensmaßregeln geboten, wie in

Wanderweg-Markierung
Wanderweg-Markierung

Deutschland. Hier gibt es 222 verschiedene Schmetterlingsarten.

Als ich nach einer Stunde oben auf den Gipfel ankam, fand ich dort mehrere Picknicktische und ein Toilettenhäuschen. Der Gipfel  ist auch als „Dansarhallen“ bekannt, als vorzeitlicher Tanzplatz zum Mittsommerfest. Der obere Teil des Berges ist übersät mit Maiglöckchen.

QRV auf 10m mit FT-817
QRV auf 10m mit FT-817

Die Uhrzeit für eine SOTA Aktivierung ist mit spätem Nachmittag etwas unglücklich, darum kamen auch wohl nicht viele Stationen ins Log. Das 10m Band war jedoch weit offen und in SSB viele Stationen mit S9+ Signalen aus ganz Europa zu hören. Den CQ-Ruf einer QRP-Station aus Glasgow habe ich beantwortet und gute Rapporte wurden ausgetauscht. Danach habe ich in den Telegrafie-Bereich gewechselt. Allerdings … niemand hat sich

Schöner Funkplatz in der Natur
Schöner Funkplatz in der Natur

gemeldet (siehe Video). Erst auf 40m habe ich den Berg qualifiziert und mich dann zum Abstieg vorbereitet, der nochmal 40 Minuten dauerte. Highlight war eine Berg-zu-Berg (S2S) Verbindung mit Kjell, LA1KHA/p, auf dem Holtankollen in Norwegen.

Danke für die Spots
Danke für die Spots

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=prxTwtlc7lY&hl=de_DE&fs=1&]

SM/VL-004 Hovjället

Hovfjället - Gipfel
Hovfjället – Gipfel

Der 542m hohe Hovfjället liegt nördlich von Torsby in Värmland. Da es sich um einen Drive-On handelt, ist dieser 2-Punkte-Berg auch für Funkamateure geeignet, die nicht so gut zu Fuß sind.

Wanderwege am Hovfjället
Wanderwege am Hovfjället

Bei dieser Aktivierung habe ich einen „link dipole“ benuzt. Die Bedingungen auf 40m waren an diesem Tag nicht so gut aber dafür waren die skandinavischen Stationen sehr laut, z.B. Aage (LA1ENA) kam mit 599, auch Roland (SM1CXE) war mit wunderbarem Signal zu empfangen.

Nach kurzem 40m, 30m und 20m Intermezzo schaltete ich auf 10m SSB. Das Band war offen wie selten, ich habe kaum eine freie Frequenz gefunden. Von der Ukraine bis Schottland landeten die Stationen im Log.

Die Frage nach meinem QTH konnte ich nur vage Beantworten, da ich mich für mitteleuropäische Verhältnisse mitten im Nichts aufhielt und viele Stationen anriefen, die mit einer „SOTA-Referenz“ nichts anfangen konnten. Als Nachtrag hier noch der QTH-Locator: JP60LG

SOTA Spots
SOTA Spot
DX-Cluster
DX-Cluster
Das Ergebnis
Das Ergebnis

Mehr Fotos

DM/NW-063 Nonnenstein 2010

Mittlerweise nun zum 3. Mal habe ich den Nonnenstein aktiviert. Bei schönem Wetter, Sonne und ca. 14°C, habe ich den ausgeschilderten Weg zum Nonnenstein benutzt. Bis zum Kamm ist dieser Weg asphaltiert, von dort geht es dann über den Wittekindsweg weiter Richtung Osten bis zum Aussichtsturm. Gegen 19.15 Ortszeit war die KW-Station an einem Picknicktisch am Fuße des Aussichturms qrv. Bei der Frage, ob die Frequenz frei sei (qrl?) und der Nennung meines Rufzeichens, meldete sich schon Aage, LA1ENA. Er hat mich dann dankenswerterweise im SOTAwatch gespottet und in der folgenden halben Stunden konnte ich mehr als 30 QSO ins Log eintragen.

In SSB habe ich etwa 10 Minuten CQ gerufen, aber es hat sich niemand gemeldet. Auf 10 MHz kam nur eine Station aus Madeira und aus der Ukraine in das Log. Auch auf 14 MHz blieben die CQ-Rufe unbeantwortet.

Da der Fotoapparat zu Hause geblieben ist, gibt es diesmal kein Foto. Aber hier ein Verweis auf die Fotogalerie meiner vorhergehenden Nonnenstein-Aktivierungen. Der Turm sieht noch genauso aus 😉

Ergebnis meiner 2010er Nonnenstein-Aktivierung